Die Künstlerin Barbara Wrede, Berlin, veröffentlicht in ihrem Blog Szenen aus dem Alltag, Notizen zu Kunst und zu Ausstellungen und gibt einen Einblick in ihr Atelier und darin entstehende Arbeitsserien. Oder in andere Geschehnisse. Manchmal in Worten, manchmal als Skizze, Cartoon, Zeichnung oder Foto oder Vignette. Je nachdem. Um die Abbildungen genauer zu betrachten bzw. zu vergrößern, reicht ein Klick mit der Maus in die Bilder. Für den Inhalt externer links ist Barbara Wrede nicht verantwortlich. Alle Fotos (wenn nicht anders angegeben) ©Barbara Wrede und VG Bildkunst, Bonn.

Mittwoch, 7. Dezember 2016

»Desperate housewives? Künstlerinnen räumen auf«

Das Staatliche Textil-und Industriemuseum Augsburg (tim) ist die letzte Station der Wanderausstellung »Desperate housewives? Künstlerinnen räumen auf.«, die bereits im Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr, im Museum Kulturspeicher Würzburg, den Kunstsammlungen Zwickau und der Städtischen Galerie Villingen-Schwenningen zu sehen war.

In der Ausstellung beschäftigen sich 29 internationale Künstlerinnen, geboren zwischen 1936 und 1986, aus den unterschiedlichsten Perspektiven und mit verschiedensten Mitteln mit dem Haus als Lebens- und Arbeitsplatz.
Dabei sind Rosemarie Trockel, Mona Hatoum, Pipilotti Rist, Susanne Kutter, Dorothee Golz, Andrea Zittel, Monika Barthalomé, Anke Eilergerhard, Gabriela Oberkofler, Alice Musiol, ich und andere Künstlerinnen mit Werken vertreten.
Von mir werden Zeichnungen aus der Serie »Trautes Heim« gezeigt, an der ich seit 2005 immer wieder arbeite.
Zu der Ausstellung ist ein umfangreicher Katalog erschienen.

Eröffnung am Freitag, den 16.12.16 um 15 Uhr
Um Anmeldung zur Eröffnung wird bis zum 9.12.16 gebeten.
mail: info@tim.bayern.de
Fax: +49-821-81001-531

Begrüßung: Dr. Karl Borromäus Murr, Direktor
Einführung in die Ausstellung: Dr. Martina Padberg, Dr. Ina Ewers-Schultz, Kuratorinnen

Ausstellung vom 17.12.16 bis 12.3.2017
Staatliches Textil-und Industriemuseum Augsburg (tim)
Provinostraße 46
86153 Augsburg

Keine Kommentare:

Blog-Archiv